Garagetorantriebe – Was Sie schon immer wissen wollten

Posted on

Für welche Art von Garagentoren gibt es die Garagetorantriebe, welche Ihren Alltag immens erleichtern. Schnell installiert und einsatzbereit, lässt sich dieser Antrieb leicht öffnen sowie schließen. Jedoch gibt es hierbei unterschiedliche Typen. Doch welcher lohnt sich mehr? Und wie viel Geld muss eingerechnet werden?

Die verschiedenen Varianten von Garagetorantriebe

Sie haben die Wahl die verschiedensten Torvarianten mit einem Antrieb zu versehen, um so für mehr Komfort zu sorgen. Für jede erdenkliche Variante gibt es Garagetorantriebe, die Sie entsprechend anpassen können. So gibt es auch elektrische Antriebe, die zu fast jedem Tor passen. Zum einen gibt es die Möglichkeit das Garagentorblatt über einen Laufwagen oder Führungsschiene zu bewegen. Sie können auch den Linearantrieb für die Drehtore nutzen oder bei Schiebetoren mit Zahnstangen und Zahnrad waagerecht nach außen und innen bewegen. Rolltore mit einem Rollantrieb ausgestattet, werden bis zur Decke aufgewickelt.

Einfache Montage – So können Sie selbst Hand anlegen

Einen Fachmann heranzuziehen, kostet Geld. Daher ist eine einfache Montage der Garagetorantrieb, umso wichtiger. In einer gut erklärten Montageeinleitung finden Sie Hinweise mit denen Sie arbeiten können und den Antrieb ohne Probleme befestigen. Meistens sind jene gut geschrieben, sodass Sie nicht durcheinander kommen. Haben Sie dies erledigt, dann muss der Handsender eingestellt werden, damit die Tür sich öffnen und schließen kann. Vergessen Sie den Probedurchlauf nicht, um zu testen, ob alles funktioniert.

Welche Funktionen sollen die Garagetorantriebe haben?

Je nachdem wie viel es kosten soll, haben Sie unterschiedliche Funktionen enthalten.
Einen guten Antrieb bekommen Sie bereits ab 100 Euro, müssen aber damit rechnen, dass nur die Grundfunktionen enthalten sind. Wollen Sie mehr Features dabei haben, dann müssen Sie schon etwas tiefer in die Tasche greifen und mindestens 200 Euro, wenn nicht sogar mehr zahlen. Somit haben manche eine automatische Schließfunktion, sodass es nichts ausmacht, wenn Sie Mal vergessen sollten, das Tor abzuschließen. Haben Sie besonders schwere Türen, wie doppelte Garagentore müssen Sie ebenso schon ein bisschen, was einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.